Körperliebe – dein Körper als Instrument deiner Seele

Körperliebe – dein Körper als Instrument deiner Seele

Wie du im Einklang und in Vertrauen mit deinem Körper leben kannst (inklusive Meditation)

Wir sind eine Seele und haben einen Körper.

Diesen Körper haben wir uns ausgesucht. Er hat sich um uns, um unsere Essenz, geformt, damit wir mit ihm ganz bestimmte Erfahrungen machen können. Unser Körper ist das Instrument, durch das wir dieses Leben erfahren.

In der Wahrnehmung von Körper, Geist und Seele – der Dreieinigkeit unseres Mensch-Seins – wird der Körper oft als das Schwache, das Zu-Kontrollierende, das Schmutzige, Lasterhafte, Schamhafte betrachtet und erlebt.Nur selten ist das Verhältnis zu unserem Körper ungetrübt. Wir vertrauen ihm nicht wirklich. Oft erleben wir ihn wie eine tickende Zeitbombe, die dauernd droht, krank werden zu können, oder sich nicht so zu verhalten, wie man es von ihm erwartet. Die Verunsicherung ist groß und der Zweifel an dem, was man im Körper wahrnimmt.

Wir leben im konstanten Kampf und der Unterdrückung unserer Körpersymptome. Wir brauchen nur ein paar Minuten lang Werbung zu schauen und ein Schmerzmittel nach dem anderen wird uns angepriesen und das ein oder andere Mittel empfohlen, das unseren Körper wieder so performen lassen soll, wie er das gefälligst zu tun hat.

Wir leben in der Illusion, dass wir aktiv etwas dafür tun müssen, nicht krank zu werden. So als ob die nächste Krankheit nur eine Unachtsamkeit weit entfernt ist. 

Aber der Normalzustand des Körpers ist Gesundheit, ist Stärke, ist Harmonie. Das ist seine Standard-Einstellung.

Unser Herz, als physischer Bestandteil unseres Körpers, ist das Zentrum für den Sitz unserer Seele – hier trifft sich das Irdische mit dem Himmlischen, hier verschmilzt Materie mit Energie.

Über die Quantenphysik wissen wir mittlerweile, dass ALLES Energie ist, also auch unser Körper. Er ist eine Ansammlung an Energieströmungen, die unserer Seele und unserem Geist Ausdruck verleihen.

Diese drei Elemente gehören also zusammen, man kann sie nicht getrennt voneinander betrachten.

Auch was die Gesundheit betrifft, ist es nicht allein die Schwäche des Körpers, die zu Krankheit führt.

Unser Körper ist Sprachrohr für all die Themen, die sich über unsere Gedankenmuster, unsere Glaubenssätze und das stetige Bestreben unserer Seele, sich zu entfalten und zu wachsen, zeigen.

Unser Körper ist nicht schwach, wenn er krank ist. Er stellt ein Thema dar.

Und Krankheit an sich ist keine Schwäche, kein Versagen. Es ist die Möglichkeit, uns mit Haut und Haaren, mit jeder Zelle, mit unserer ganzen Schwingung, einem Thema zu widmen. 

Wir müssen gar nicht mental, über den Geist, genau verstehen, was die Krankheit von uns will. Wir bekommen hier die Möglichkeit, uns jedem Fieber, jedem Schmerz, so hinzugeben, so tief rein zu spüren, dass es in seiner Ganzheit erfahren werden kann. Oft braucht es nicht mehr, damit wir das Thema annehmen können, so dass es nicht mehr auf Körperebene sichtbar werden muss, sondern wir die Aufgabe an uns in unseren Lebensbeziehungen ausagieren sollen, uns für unsere Wahrheit einsetzen sollen.

Vielleicht haben wir nicht immer die Ressourcen dazu, uns der Körperempfindung ganz hinzugeben. Manchmal nehmen wir die Abkürzung Schmerzmittel, manchmal gehen wir den Umweg über Antibiotika. Und das darf auch sein. Alles darf sein.

Aber wir schulden unserem Körper das Bewusstsein. Uns muss bewusst sein, dass wir dies tun. Es sollte eine bewusste Entscheidung sein. Denn wir allein müssen die Konsequenzen dafür tragen.

Unser Körper ist nie gegen uns. Er ist immer für uns. In Einheit, in konstanter Verbundenheit, mit unserer Seele, unserem Geist, verfolgt der Körper unser höchstes Wohl.

Und ja, das kann manchmal eine schwere Krankheit sein; eine tiefe Dunkelheit, die uns dazu zwingt, dem inneren Konflikt ins Auge zu sehen.

Es braucht nichts weiter als deine Hingabe an diese Dunkelheit. Denn dein Körper hat immer Recht. Er ist weise. 

Er ist ein himmlisches Werkzeug, um deiner Seele irdischen Ausdruck zu geben.

In dieser Episode spreche ich darüber,

  • warum der Körper nicht das schwache Element der Dreieinigkeit von Körper, Geist und Seele ist
  • wie wir unseren Körper als Sprachrohr der Seele erleben können und welche positiven Auswirkungen das auf dein Verhältnis zu deinem Körper haben wird
  • wie Körpersymptome und Krankheiten Möglichkeiten dafür sind, uns unseren Lebensthemen zu widmen
  • wie ein bewusstes Erleben und Bewegen des Körpers ein Gefühl der Verbundenheit geben kann und wie du mit der intuitiven Körperarbeit ein Zuhause in dir finden kannst
In der zweiten Hälfte der Episode leite ich eine Bewegungsmeditation an, die in dir das Gefühl der Verbundenheit stärken wird. Unbedingt ausprobieren!

Heartful Episode #20

von Nina Winner | HEARTFUL - Leben aus ganzem Herzen

Hallo! Ich bin Nina.

Hier wirst du immer wieder wertvolle Beiträge rund um die Themen Frau-Sein und Mutterschaft bekommen, die dir Mut machen, dich inspirieren und dir zeigen sollen, dass du sehr wohl dazu in der Lage bist, dir selbst ein erfülltes, freudvolles Leben zu erschaffen.

SOULMAMA

Ein Raum für Dein Frau-Sein

Monatliche Impulse und Übungen für mehr Achtsamkeit, Selbstliebe und Gelassenheit

Wie erlebst du dich in deinem Körper?

Wie würdest du das Verhältnis zu deinem Körper beschreiben? Was hilft dir, dich mit deinem Körper zu verbinden?

Schreib’ mir in den Kommentaren!

Wenn Du Dich nicht selbst liebst – wer dann?

Wenn Du Dich nicht selbst liebst – wer dann?

 

Willkommen im Lovember!

Wusstest Du, dass Liebe das Gegenstück zur Angst ist?

Dass, wenn wir Wege der Liebe wählen, und eben nicht der Angst, wir schneller ans Ziel kommen?

Welches Ziel?

Unsere Lebensaufgabe voll leben zu können. Diesen Weg auf authentische Art und Weise, mit klarer Stimme, mit erhobenem Blick und offenem Herzen.

Deinen Liebsten jeden Tag, jeden Moment Deine Liebe zu schenken – full out – aus einer unerschöpflichen Quelle.

Das Geheimnis?

Der Weg dorthin führt über die Selbstliebe. Tief in Dir drinnen.

Der Grad an Selbstliebe, die Du für Dich aufbringen kannst, bestimmt auch, wie Du andere Menschen lieben kannst, wie Du ihnen begegnest, wie sehr Du Dich öffnen kannst.

Wie sehr Du für Deine Familie da sein kannst.

Wie Du Deinen Kindern Liebe vorlebst.

 

Anja Schütz von followyourjoy.de startet heute am 01. November ihre Blogaktion ‘Lovember’. Der ganze Monat November steht unter dem Motto Selbstliebe. Auch ich habe – mit Baby Nr. 3 www.ninawinner.com – einen Beitrag für diese tolle Blogaktion gestaltet.

In meinem Video-Blogbeitrag gebe ich Dir ein tolles Werkzeug, um Deiner Selbstliebe einen ordentlichen Booster zu geben.

Es geht ums Tanzen!

Es macht super viel Spaß und Du brauchst nur die Offenheit, einmal etwas Neues auszuprobieren, und die Bereitschaft, Deine Komfortzone für eine Weile zu verlassen.

Aber, hey, schließlich geht es hier um Deine Selbstliebe!!! Und Du wirst Dein Energielevel augenblicklich heben.

Besser als Kaffee! Besser als Sex? No way! Aber sicher auch gut, um mal wieder etwas mehr davon zu bekommen… 😉

Das bringt nicht nur den Teint zum Strahlen… Ich schweife ab.

Hier ist das Video meiner Dance Challenge zur Lovember Aktion:

Wenn auch Du beim ‘Lovember’ dabei sein willst, und tolle Gedanken und Tipps zum Thema Selbstliebe bekommen willst, dann komm doch rüber zu Anja und followyourjoy.de!

 

Und natürlich bin ich wahnsinnig gespannt, wie Du meine Tanzchallenge umgesetzt hast und was Du davon mitnehmen konntest.

Ich freu mich auf Deine Kommentare!

 

Love and Light,

Deine Nina

Willkommen auf meinem Blog!

Hallo! Ich bin Nina und Dein Birth Coach und Mama Mentor.

Auf diesem Blog wirst Du immer wieder wertvolle Beiträge über Schwangerschaft, Geburt und Mama-Sein bekommen, die Dir Mut machen sollen, Dich inspirieren sollen und Dir zeigen sollen, dass Du sehr wohl dazu in der Lage bist, selbstbestimmt zu gebären und ein erfülltes Mama-Leben zu führen.

Hier erfährst Du mehr über mich und über Dich…

Aktuell bei Geburt und Mama-Sein:

Selbstbestimmt, angstfrei und entspannt in die Geburt

In diesem kostenlosen dreiteiligen Online Workshop lernst du die wichtigsten Punkte, die eine positive Geburtserfahrung möglich machen.

'Wege aus dem Trauma' Webinar

In diesem kostenlosen Webinar erfährst du, wie du traumatische Lebenserfahrungen wie zum Beispiel eine traumatische Geburtserfahrung bearbeiten und heilen kannst.

'3 Schritte zur angstfreien, entspannten Geburt'

In diesem kostenlosen JoNi Basis Workshop erklären dir Jobina Schenk von ‘Meisterin der Geburt’ und Nina Winner von ‘Geburt und Mama-Sein’ wie du die Geburtserfahrung, die du dir wünschst, manifestieren kannst.

Finde den für dich passenden Kurs:

Online Geburtsvorbereitung mit Hypnobirthing
Online Geburtsvorbereitungskurs
Online Kurs für müde Mamas mit kleinen Kindern und großen Träumen

Der SOULMAMA Tribe

Herz- und Seelenstärkung für Mamas

 Austausch, Stärkung, Themenwochen und Expertenimpulse

Hier geht es um alle Frauenthemen, die rund um die Zeit der Schwangerschaft, die Vorbereitung auf die Geburt, die Verarbeitung der Geburtserfahrung und das Hineinwachsen in die Mama-Rolle auftauchen.