Wie ich mich auf die Geburt vorbereite

Wie ich mich auf die Geburt vorbereite

Ein Update aus der 30.SSW – wie ich mich auf die kommende Geburt vorbereite und was ich anderen Frauen empfehle

 

 

Wie die Zeit verfliegt!
Nur mehr 10 Wochen bis zur Geburt.

Ich kann es selbst kaum glauben. Der Bauch wächst und unser #lichtkind ist nun ungefähr so groß wie eine Honigmelone.
Unsere Kinder können es kaum mehr erwarten und unsere kleine Mimi erzählt gerne jedem, der ihr zuhören mag, dass ich ein Baby im Bauch habe, das jetzt gerade so groß wie eine Honigmelone ist.

Mit dem Näherrücken des Geburtstermins steigt nun auch die Beschäftigung mit der Vorbereitung auf die Geburt.

Ich habe bereits in einem ersten Anflug eines Nestbautriebs sämtliche Babysachen gewaschen, geordnet, den Kinderwagen inklusive Babyschale gereinigt und bereit gestellt, sowie sogar die ersten Neugeborenen-Windeln besorgt.
Für die Hausgeburt habe ich Einmal-Auflagen zum Auflegen aufs Bett (oder wo ich auch unter der Geburt gerade sein werde) besorgt und dann für das Wochenbett Vlieswindeln und Netzhöschen.
Ich bin also gerüstet.

Wie schaut es aber mit der WIRKLICHEN Vorbereitung auf die Geburt aus – der eigenen, inneren Vorbereitung?

Natürlich ist das Geschmacksfrage und hat auch damit zu tun, ob man schon eine Geburtserfahrung gemacht hat und wie die generelle Einstellung zum Thema Geburt ist.
Für meinen persönlichen Weg und auch in der Arbeit mit den schwangeren Frauen haben sich da aber ein paar Dinge klar herauskristallisiert.

Zum Einen ist die körperliche Vorbereitung auf die Geburt wichtig, denn der muss unter der Geburt (und vor allem danach im Wochenbett und der Stillzeit) viel leisten.

Eine gute Ernährung mit wenig Zucker und viel frischen und wertvollen Lebensmitteln hält den Körper fit und gesund. Auch die Müdigkeit ist dann nicht so schlimm. Ich verspüre derzeit einen starken, intensiven Drang nach frischen Radieschen mit Meerrettich. Scharf und erdig soll es sein.
Auch Bewegung ist ein wichtiger Faktor in der Vorbereitung auf die Geburt.

Ich tanze, mache Yoga und nehme immer wieder Behandlungen bei meiner Osteopathin in Anspruch. Darauf spricht mein Körper sehr dankbar an. Mir ist es wichtig, dass er so gut wie möglich für die Geburt bereit ist, damit alle meine Muskeln und Gelenke gut im Geburtsprozess mitarbeiten können.
Ich finde, es hat etwas mit Selbstliebe und Wertschätzung zu tun, sich dem eigenen Körper liebevoll zuzuwenden.
Das Erlernen bestimmter Atemtechniken für die Geburt kann auch sehr hilfreich sein, zum Einen, weil es einem im Vorfeld ein gutes Gefühl geben kann, weil man weiß, man hat da ein Werkzeug, eine Technik, an der Hand, die man unter der Geburt anwenden kann. Zum Anderen hat man dann aber auch während der Geburt etwas, worauf man sich fokussieren kann. Vor allem, weil gutes Atmen auch den Muskeln bei der Arbeit hilft und dafür sorgt, dass auch das Baby immer gut mit Sauerstoff versorgt ist.
Ich bin als zertifizierte HypnoBirthing Kursleiterin in den 3 HypnoBirthing Atemtechniken ausgebildet und konnte diese auch bei meiner zweiten Geburt erfolgreich anwenden, was einen großen Anteil hatte an einer schmerzfreien Geburtserfahrung.
In meinem Online Kurs ‘Essence of Birth’ unterrichte ich unter anderem auch meine Version der Hypnobirthing Atemtechniken.
Dieser dreiteilige Kurs fasst die Essenz meiner Coaching-Arbeit mit den Frauen zusammen.

Hier geht es zu Beginn um die Aufarbeitung des eigenen Lebensrucksacks. Was ist das innere Bild von Geburt? Wie steht es um den Selbstwert? Wie ist man aufgewachsen?

Dann geht es um die Angstlösung und das Erstellen einer positiven Grundhaltung Geburt gegenüber.

Des weiteren werden Entspannungstechniken gelehrt und an der Vision für die kommende Geburt gearbeitet.
Meditation und Tiefenentspannung spielen hier auch eine große Rolle.

Dies ist auch etwas, was ich jetzt in der dritten Schwangerschaft wirklich intensiv praktiziere.

Es gibt mir das Gefühl, gut mit mir und meiner inneren Wahrheit, meinem Baby und seinen Botschaften, sowie mit dem göttlichen Geist verbunden zu sein. Dies alles führt zu einem tiefen inneren Vertrauen in mich, meinen Körper und mein Kind.

Möchte man sich noch tiefer auf diesen Prozess einlassen und die Zeit der Schwangerschaft noch mehr Themen der Weiblichkeit und Selbstermächtigung ergründen, so ist sicher unser großer JoNi Kurs zur Vorbereitung auf die Geburt eine wertvolle Investition. Diesen Kurs habe ich zusammen mit Jobina Schenk, von ‘Meisterin der Geburt’, kreiert und dieser Kurs umfasst wirklich ALLES, was wir über Geburt wissen und uns selbst erarbeitet haben. Ich selbst arbeite mich gerade aktuell auch durch die 8 Module und finde es sehr spannend, wie ich jetzt aus der Rolle der Schwangeren heraus bestimmte Themen noch einmal anders wahrnehme und bestimmtes Wissen besser integrieren kann. Diese Form der Vorbereitung auf die Geburt mit Hilfe vom JoNi Kurs ist sehr umfassend und tiefgehend – ich wüsste nicht, wo es so etwas in dieser Form gibt (ja, ich weiß, es ist Eigenwerbung, aber ich bin echt baff, wie toll dieser Kurs geworden ist!)

JoNi hilft mir persönlich dabei, noch einmal eine Ebene tiefer zu gehen. Ich habe bereits eine schmerzfreie Geburt erlebt und möchte nun das lustvolle Potenzial einer Geburt noch weiter erforschen.
Dieser Kurs ermutigt mich auch dazu, meine Vision für die Geburt einmal genau aufzuschreiben, um so kraftvolle Affirmationen für die Geburt zu finden. Dieser Prozess des Visualisierens hilft dabei, dass ich meine Wunschgeburt manifestieren kann.

Kostenlose Affirmationen zum Downloaden und Anhören gibt es übrigens hier von mir.

 

Bei all dieser Aufzählung von Optionen für die Vorbereitung auf die Geburt finde ich es sehr wichtig, noch einmal zu betonen, dass das ALLERWICHTIGSTE die innere Arbeit an Dir selbst ist.

 

Ich kann Dir nicht den richtigen Weg für Dich sagen. Den musst Du Dir selbst erschließen.

Je weniger Du am Außen orientiert bist und je mehr Du die Stimme Deiner eigenen, inneren Wahrheit hören kannst, um so sicherer und vertrauensvoller wirst Du in die Geburt gehen können.

Ich wünsche Dir auf alle Fälle alles Liebe auf diesem Weg.
Ich bleibe gespannt und voller Vorfreude was meine kommende Geburt unseres dritten Kindes für Lehren für mich breit hält.

 

Willkommen auf meinem Blog!

Hallo! Ich bin Nina und Dein Birth Coach und Mama Mentor.

Auf diesem Blog wirst Du immer wieder wertvolle Beiträge über Schwangerschaft, Geburt und Mama-Sein bekommen, die Dir Mut machen sollen, Dich inspirieren sollen und Dir zeigen sollen, dass Du sehr wohl dazu in der Lage bist, selbstbestimmt zu gebären und ein erfülltes Mama-Leben zu führen.

Hier erfährst Du mehr über mich und über Dich…

Aktuell bei Geburt und Mama-Sein:

Selbstbestimmt, angstfrei und entspannt in die Geburt

In diesem kostenlosen dreiteiligen Online Workshop lernst du die wichtigsten Punkte, die eine positive Geburtserfahrung möglich machen.

'Wege aus dem Trauma' Webinar

In diesem kostenlosen Webinar erfährst du, wie du traumatische Lebenserfahrungen wie zum Beispiel eine traumatische Geburtserfahrung bearbeiten und heilen kannst.

'3 Schritte zur angstfreien, entspannten Geburt'

In diesem kostenlosen JoNi Basis Workshop erklären dir Jobina Schenk von ‘Meisterin der Geburt’ und Nina Winner von ‘Geburt und Mama-Sein’ wie du die Geburtserfahrung, die du dir wünschst, manifestieren kannst.

Finde den für dich passenden Kurs:

Online Geburtsvorbereitung mit Hypnobirthing
Online Geburtsvorbereitungskurs
Online Kurs für müde Mamas mit kleinen Kindern und großen Träumen

Der SOULMAMA Tribe

Herz- und Seelenstärkung für Mamas

 Austausch, Stärkung, Themenwochen und Expertenimpulse

Hier geht es um alle Frauenthemen, die rund um die Zeit der Schwangerschaft, die Vorbereitung auf die Geburt, die Verarbeitung der Geburtserfahrung und das Hineinwachsen in die Mama-Rolle auftauchen.

Kostenloser Videoworkshop zur Vorbereitung auf die Geburt

3 Schritte zur entspannten, angstfreien Geburt - ein kostenloser Video-Workshop

In diesem kostenlosen Videoworkshop lernst Du die 3 Schritte zu einer entspannten, angstfreien Geburt.

Es ist die Basis des großen Online Kurses ‘JoNi’ und enthält die wichtigsten Punkte für eine positive Geburtserfahrung.

Hausgeburt und Geschwisterkinder

Hausgeburt und Geschwisterkinder

Mein Schwangerschaftsupdate aus der 26. Schwangerschaftswoche

 

 

Beide meine Kinder sind zuhause geboren. In unserem Bett.

Es waren zwei wundervolle Familienereignisse.

Abgesehen von meinen persönlichen Geburtserlebnissen bedeuteten sie auch für meinen Mann und dann beim zweiten Mal für meinen Sohn eindrucksvolle und wichtige Erfahrungen innerhalb unserer Familiengeschichte, die immer in Erinnerung bleiben werden.

Geburt ist ein Familienereignis. Eine Geburt schafft schließlich Familie.

Aber wie bereitet man seine Kinder auf die Geburt eines Geschwisterkindes vor? Vor allem, wenn eine Hausgeburt geplant ist?

 

In meiner zweiten Schwangerschaft war mein Sohn um die 2 Jahre alt.

Auch damals haben wir ihn auf die Geburt vorbereitet. Denn es war klar, dass er – wenn es für mich und für ihn in der Geburtssituation passend wäre – bei der Ankunft seiner kleinen Schwester dabei sein kann.

Wir schauten viele kinderfreundliche Geburtsvideos zusammen.

Und mir fiel auf, dass Finn besonders die recht ‘graphischen’ Geburtsszenen gefielen. Also die Szenen, in denen man sehr deutlich Geschlechtsteile und den hervortretenden Kopf sehen konnte. Ihn holte das in seiner Faszination ‘Ausscheidung’ ab, war er doch in einem Alter, wo der eigene Stuhlgang schon auf der ‘großen’ Toilette zelebriert wurde. Abgesehen davon, dass auch mein eigener Toilettengang damals nur selten ‘unbetreut’ und von ihm unbeobachtet stattfand, schließlich wollte er sehen, wie die Mama das denn so macht.

Wir lasen entsprechende Kinderliteratur zum Thema Geburt, wobei es damals (2011) nicht viele Bücher gab, die eine Familiengeburt zuhause thematisierten. Zwei Bücher, die ich immer wieder verlesen sollte, waren: “Klopft da wer?” und “Süße Milch für Jules Bruder”.

Nachdem ich in meiner zweiten Schwangerschaft täglich meditierte und Tiefenentspannungen machte, hörte Finn viele geführte Meditationen mit – besonders die Hypnobirthing Regenbogenentspannung -, was sich sehr positiv auf die Tiefe seines Mittagsschlafes auswirkte.

Das abendliche Kuscheln nutzte ich öfters, um verschiedene Atemtechniken zu üben und so kam es, dass auch Finn des Öfteren auf der Toilette kräftig nach unten atmete und dies kommentierte mit: “Baby raus”.

Der große Bruder war also bestens vorbereitet.

 

Die Geburt selbst fand dann in der Nacht statt, als er schlief. Mein Körper wusste also, dass ich Ruhe und Ungestörtheit brauchte. Ich hatte zwar den ganzen Tag lang immer wieder leichte Wellen, aber der Startschuss war dann wirklich erst, nachdem er eingeschlafen war. Danach wurden die Geburtswellen intensiv und effektiv.

Erst um 5 Uhr in der Früh wachte Finn auf, tapste zu uns ins Schlafzimmer und bestaunte seine kleine Schwester, die ein paar Stunden zuvor geschlüpft war. Dann kuschelten wir zu viert im Bett. Es war eine wundervolle Erfahrung!

 

Nun sind die Kinder älter, Finn ist 7 und Mia ist 5 Jahre alt.

Die Vorbereitung auf die Familiengeburt zuhause ist nun anders – aber auch wieder sehr schön.

Durch meine Arbeit mit den schwangeren Frauen haben die Kinder über die Jahre viel über Schwangerschaft und Geburt lernen dürfen, allerdings wird mir jetzt, wo ich selbst wieder schwanger bin, erst so richtig bewusst, wie tief dieses Wissen bereits sinken konnte.

Die Kinder zeigen sehr viel Verständnis und Einfühlungsvermögen. Ich werde viel gestreichelt und massiert. Außerdem sprechen wir viel über die vergangenen Geburtserfahrungen, also wie die Geburten damals bei Finn und Mia abgelaufen sind.

Dann stellen sie Fragen, wie es im Bauch so ausssieht, wie sich das wohl anfühlt, ob das Baby auch schon pupsen kann und ob es lacht.

Besonders Finn hat eine starke Bindung zum Baby. Bei jeder Gelegenheit kuschelt er sich an den Bauch, streichelt und spricht mit dem Baby.

Ich habe dieses Mal kein Bedürfnis meinen Kindern Geburtsvideos zu zeigen (sie haben wirklich schon viele gesehen!).

Ich ziehe es vor, selbst davon zu erzählen, wie Babys auf die Welt kommen und was da die Mamas so brauchen können. Sie sollen wissen, wie meine Bedürfnisse unter der Geburt ausschauen können und was sie dann tun können.

Fast täglich fragen sie, wie lange es noch dauert, bis das Baby endlich da ist.

Namensvorschläge oder Wünsche, was das Geschlecht des Geschwisterchens betrifft, werden gar nicht geäußert, was mich anfangs gewundert hat. Sie sagen dann: “Das sehen wir dann, wenn das Baby da ist.”.

 

Mir ist es wichtig, dass die Vorbereitung auf die Geburt für meine Kinder vor allem bedeutet, dass sie sich als Teil dieser Erfahrung erleben können; als großer Bruder und große Schwester, die dem Baby, der Mama und dem Geburtsprozess selbst vertrauen können.

 

 

 

In den folgenden zwei Videos erzählen sowohl die Kinder als auch ich von unseren Vorstellungen für die kommende Familiengeburt zuhause:

Willkommen auf meinem Blog!

Hallo! Ich bin Nina und Dein Birth Coach und Mama Mentor.

Auf diesem Blog wirst Du immer wieder wertvolle Beiträge über Schwangerschaft, Geburt und Mama-Sein bekommen, die Dir Mut machen sollen, Dich inspirieren sollen und Dir zeigen sollen, dass Du sehr wohl dazu in der Lage bist, selbstbestimmt zu gebären und ein erfülltes Mama-Leben zu führen.

Hier erfährst Du mehr über mich und über Dich…

Aktuell bei Geburt und Mama-Sein:

Selbstbestimmt, angstfrei und entspannt in die Geburt

In diesem kostenlosen dreiteiligen Online Workshop lernst du die wichtigsten Punkte, die eine positive Geburtserfahrung möglich machen.

'Wege aus dem Trauma' Webinar

In diesem kostenlosen Webinar erfährst du, wie du traumatische Lebenserfahrungen wie zum Beispiel eine traumatische Geburtserfahrung bearbeiten und heilen kannst.

'3 Schritte zur angstfreien, entspannten Geburt'

In diesem kostenlosen JoNi Basis Workshop erklären dir Jobina Schenk von ‘Meisterin der Geburt’ und Nina Winner von ‘Geburt und Mama-Sein’ wie du die Geburtserfahrung, die du dir wünschst, manifestieren kannst.

Finde den für dich passenden Kurs:

Online Geburtsvorbereitung mit Hypnobirthing
Online Geburtsvorbereitungskurs
Online Kurs für müde Mamas mit kleinen Kindern und großen Träumen

Der SOULMAMA Tribe

Herz- und Seelenstärkung für Mamas

 Austausch, Stärkung, Themenwochen und Expertenimpulse

Hier geht es um alle Frauenthemen, die rund um die Zeit der Schwangerschaft, die Vorbereitung auf die Geburt, die Verarbeitung der Geburtserfahrung und das Hineinwachsen in die Mama-Rolle auftauchen.